Coronaverordnung

Stand 13.01.2022


Liebe Mitglieder,

ab sofort gilt die 2G-Plus-Regel bei uns in der Halle.

Weitere Infos findet ihr auf den Seiten des Kreisverbandes www.ksv-pinneberg.de

 


Und hier noch einmal die wesentlichen Änderungen kurz zusammengefasst:

  • Grundsätzliche Maskenpflicht bei Veranstaltungen in Innenräumen und eine Empfehlung zum Tragen von FFP2-Masken

Sportwettbewerbe mit mehr als 50 Sportlerinnen und Sportler innerhalb geschlossener Räume und mehr als 100 außerhalb geschlossener Räume sind unzulässig.

Generell gilt beim Sport in Innenräumen für Personen ab 18 Jahre die 2Gplus-Regel, wie auch für Saunen, Dampfbäder, Whirlpools und ähnliche Einrichtungen.

  • 2-G-plus-Regel und Sperrstunde in der Gastronomie (23 bis 5 Uhr).
  • Ausnahmen von der Testpflicht bei 2Gplus:
    Für Personen mit einer Auffrischungsimpfung („Booster“) entfällt die zusätzliche Testpflicht sofort. Als „geboostert“ gelten im Sinne der derzeit geltenden Schutzmaßnahmen-Ausnahmeverordnung des Bundes (SchAusnahmV) Personen, die nach ihrer Grundimmunisierung durch zwei Impfungen bereits eine Auffrischungsimpfung erhalten haben – Ausnahme Johnson & Johnson (eine Impfung plus Auffrischungsimpfung mit einem mRNA-Impfstoff).
  • Kinder bis zur Einschulung.
  • Minderjährige, die im Rahmen eines verbindlichen Schutzkonzeptes in der Schule getestet werden.

Derzeit wird die entsprechende Schutzmaßnahmen-Ausnahmeverordnung des Bundes überarbeitet – voraussichtlich treten Änderungen und Konkretisierungen am Sonnabend (15. Januar) in Kraft, welche weitere Personengruppen den Menschen mit Boosterimpfung gleichstellen, z.B. Menschen mit erst kürzlich vorgenommener Zweitimpfung oder Menschen mit Kombination aus Genesung und vollständiger Impfung. Die Landesregierung beabsichtigt, diese dann auch kurzfristig in Schleswig-Holstein in der Corona-Bekämpfungsverordnung umzusetzen.

Für die Kontrolle der Tests haben wir folgende Regelung vereinbart:

  • Trainer kontrollieren ihre Schüler (Jugend und Erwachsene)
  • Erwachsene kontrollieren sich gegenseitig
  • Der Vorstand sowie die Trainer sind befugt Stichproben Kontrollen durchzuführen.

Des Weiteren bitten wir Euch beim Betreten der Halle die Corona Warn App zu nutzen (den QR Code hierfür findet ihr an der Pinnwand, solltet ihr diese App noch nicht nutzen www.Coronawarn.app/de/ ) und die Maskenpflicht im Vorraum einzuhalten (empfohlen werden FFP2 Masken). Danke für Eure Mithilfe!


Wir bitten dringend um Einhaltung dieser Vorschrift.


Herzliche Grüße und bleibt gesund,

Euer Vorstand




Stand  22.09.2021


Liebe Mitglieder,

heute erreicht uns ein Update bezüglich der Ermittlung der Zugangskontrollen für Geimpfte, Genesene und Getestete.

Folgendermaßen kann vorgegangen werden:

Wenn keine Trainerperson oder keine sonstige Aufsichtsperson/Vorstand zugegen ist, dürfen sich Mitspieler und Mitspielerinnen gegenseitig unter Aufsicht testen bzw. den schon vorhandenen Testnachweis kontrollieren. Dies erfolgt durch Delegation der Kontrollpflicht des Vereins auf seine Mitglieder. Mindestens das Vier-Augen-Prinzip ist aber zu gewährleisten.

Die Dauerbucher kontrollieren einmalig die vollständig Geimpften und die Genesenen (mindestens 28 Tage und bis zu maximal 6 Monate nach Infektion) durch Sichtkontrolle des Nachweises.

Herzliche Grüße und bleibt gesund, Euer Vorstand



Stand 20.09.2021


Liebe Mitglieder,

ab Montag startet die Hallensaison und am 15. September 2021 wurde eine neue Corona-Bekämpfungsverordnung beschlossen. Diese tritt am 20. September 2021 in Kraft und ist gültig bis zum 17. Oktober 2021!

Hieraus folgt ein wichtiger Hinweis an alle Nutzer unserer Tennishalle:

Das Betreten der Halle ist nur unter Einhaltung der 3 G-Regeln (geimpft, genesen, getestet) erlaubt.

Bei Kindern und Jugendlichen genügt die Vorlage der Testbescheinigung der Schule.

In Ausnahmefällen dürfen Selbsttests gem. Corona-Verordnung nur vor Ort und nur durch einen Beauftragten des Vorstandes durchgeführt werden. Schriftlicher Antrag an den Vorstand ist erforderlich.

Wir bitten dringend um Einhaltung dieser Vorschrift.

Sollte das Gesundheitsamt bei einer Überprüfung eine nicht zutrittsberechtigte Person antreffen, so wird ein Bußgeld zwischen 1000,– und 3000,– Euro fällig. Der Verein behält sich dann rechtliche Schritte gegen diese Person vor.

Alle Vorstandsmitglieder und die Trainer des TCW sind als Corona-Beauftragte befugt, Kontrollen durchzuführen und auf die Einhaltung der Regelungen hinzuweisen.

Rechtliche Grundlagen: Ersatzverkündung (§ 60 Abs. 3 Satz 1 LVwG) der Landesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus vom 15. Sept. 2021, in Kraft ab dem 16. bzw. 20. Sept. 2021.

Weitere Einzelheiten könnt Ihr der Landesverordnung oder dem Aushang in der Tennishalle entnehmen.

Wir wünschen Euch einen tollen Start in die Hallensaison 21/22 und empfehlen, weiterhin die AHA-Regeln einzuhalten.


Herzliche Grüße und bleibt gesund, 

Euer Vorstand